Die Technologie

Die KSM überzeugt mit zahlreichen technologischen Funktionen wie der integrierten SIMATIC S7-1200 Steuerung sowie ihrem besonders kompakten Aufbau.

Sie ist die intelligenteste Wahl für Schneidarbeiten an Ortbetonschutzwänden. Die  KSM erledigt auch schwierige Aufgaben – ohne zusätzlichen Arbeitsaufwand. Sie sparen weitere Arbeitsschritte an den Fugen und sind wesentlich flexibler bei der Einplanung ihrer Arbeitskräfte.

Auf Wunsch ist Dank moderner Technik bei der KSM eine Fehlerdiagnose aus der Ferne sowie eine Ortung durch ein eingebautes GPS-System möglich.

 

Die Anwendung unserer ferngesteuerten KSM

Aufgrund ihrer kompakten Bauweise ist die Maschine sehr gut ausbalanciert und Hindernisse wie Brückenpfeiler stellen kein Problem mehr dar.

Die Maschine hat ein motorgetriebenes Fahrwerk. Daher kann man sie nach dem Aufsetzen auf die Betonschutzwand ohne viel Aufwand mit der Fernsteuerung vor- und zurück bewegen.

Die Maschine wird auf die Mauerkrone aufgesetzt und kann dort selbständig von Schnittstelle zu Schnittstelle verfahren. Mittels Klemmen wird die Maschine an der Schnittstelle fixiert ohne dabei den Frischbeton zu beschädigen. Der Schnitt wird von oben nach unten ausgeführt, damit die entstehende Fuge nicht wieder verschmutzt. Die gleiche Prozedur wiederholt sich auf der Rückseite der Wand.

Sensoren tasten das Wandprofil und die Schnitttiefe ab, damit stets die gleiche Schnittqualität erreicht wird. Durch die Zwangsführung und die gleichbleibende, kraftvoll durchgezogene Drehzahl des Schneidrades entstehen präzise, saubere Fugen.