Maukä

Liebe Leser unserer Homepage,

mit den folgenden Zeilen möchten wir unsere TfB Familie vorstellen.

Gegründet haben wir uns bereits im Jahr 2000. Zunächst um Services rund um den Betongleitschalungsbau anzubieten.

Dadurch waren wir ständig auf Baustellen präsent und beobachteten, dass Arbeiter mit einer „Flex“ Scheinfugen von Hand in Betonschutzwände einbrachten. Sklavenarbeit im 20. Jahrhundert – schädlich wegen des Feinstaubs und der hohen körperlichen Belastung. Von präzisen Scheinfugen konnte keine Rede sein. Die Frage lag auf der Zunge: „ Gibt´s hierfür keine Maschine?“ Die Antwort war: „ Wenn´s eine gäb´, dann hätten wir die schon lang!“

Die Idee war geboren !

Es wurde eine automatisierte Kerbschnittmaschine für Ortbetonschutzwände entwickelt und gebaut.

Nach 2 Jahren des Tüftelns und Entwickelns war der Prototyp unserer heutigen Kerbschnittmaschine geboren. Nun musste dieser Prototyp optimiert und marktfähig gemacht werden – eine gute Idee alleine reicht nicht aus, um sich in unserer Branche zu etablieren. Durch kompetentes Management, Durchhaltevermögen und einem fleißigen und motivierten Team von Fachleuten war die KSM schließlich ausgereift und hat sich als fester Bestandteil der Branche bewährt. Das i-Tüpfelchen war dann die CE-Zertifizierung im Mai 2011.

 

Mittlerweile ist die KSM, neben unseren anderen Maschinen, bereits in ganz Europa im Einsatz – und das mit großem Erfolg.

 

Aber das Beste kommt zum Schluss - Unser Team

Der Job unserer Jungs, Frischbeton zu schneiden, erfordert Erfahrung,  Pünktlichkeit, Disziplin und die Bereitschaft Tag und Nacht auf unseren Autobahnen und Bundesstraßen zu verbringen. Bei Wind und Wetter tragen sie durch präzises Schneiden von Scheinfugen zur Verkehrssicherheit bei.

Für diese Leistung ziehen wir vor jedem einzelnen unserer Mitarbeiter den Hut.

Wir sind ein bunter Haufen, hier treffen alte Hasen auf junge Wilde und jeder bringt Wissen, Engagement und Persönlichkeit in unseren Betrieb.